Programmatic Print

Die Digitalisierung hat auch den Printkanal erfasst. Die Vorteile von Print und die Vorteile der Digitalisierung ermöglichen uns völlig neue Chancen in der personalisierten Kommunikation und signifikant höhere Responsewerte!


Mit der zunehmenden Professionalisierung der High-End Inkjetdrucker, der Anbindung an Adress- und Produktdatenbanken und der Verknüpfung mit intelligenten Algorithmen werden nun qualitativ hochwertige Print Ergebnisse erzielt, die komplett individualisiert sind und höchste Response-Ergebnise erzielen.

Der Printkanal ist nun zu einem digitalisierten Kommunikationskanal geworden, der pro Adressat individuelle Inhalte ausspielen kann. Das eröffnet den Marketingverantworltichen einen signifikanten Mehrwert.


Print weist die höchsten Kosten pro Versand auf, daher ist ein Direct Mailing nicht für alle Zwecke ideal. Andererseits erzielt kein anderes Medium höhere Responseraten und Conversions als Print. Als Marketingverantwortlicher werden Sie sich daher ganz genau überlegen, in welchen Situationen Sie mit Print einen höheren ROAS erzielen. Wer es genau wissen will, nimmt den Vergleich zur Hand, den der Hightext Verlag im Juni 2020 erstellt hat.

Anwendungsbeispiele

Individualisierter Produktkatalog
Retailer setzen verstärkt auf individualisierte Produktkataloge. Diese Kataloge sind für spezielle Kundensegmente oder für jeden Adressat individuell zusammengestellt. Die Zusammenstellung geschieht über einen Algorithmus, der die Kaufgewohnheiten, Kaufhistorie und andere Kaufsignale des Kunden auswertet und in Sekunden ein individuelles Portfolio zusammenstellt. Der Kunde hält ein dünnes Heft mit hochrelevanten Produktangeboten in seinen Händen. Der Response ist signifikant höher. Mit der Zeit lernt der Algorithmus und kann die Zusammenstellung laufend optimieren. Ihre Organisation wird zu einer lernenden Organisation basierend auf Kundendaten
Individualisierte Automobilangebote
Am Ende eines Leasingvertrages stellt sich die Frage, wie Sie den Kunden für ein neues Auto begeistern. Dazu ist es hilfreich kurz vor Ende der Vertragslaufzeit die Kaufsignale der letzten Monate auszuwerten und dem Kunden ganz bestimmte Anreize zu senden. Aufgrund der Reaktionen lernt das System und kann die personalisierten Angebote gezielt ausspielen.
Individualisierte Reiseangebote
In der Tourismusbranche gilt schon lange nicht “One Size fits all”. Bei den Reisegewohnheiten zeigen die Kunden ein Höchstmaß an Individualisierung. Die Anbieter setzen daher auf hoch personalisierte Angebote, wobei die Bildelemente ebenfalls “programmatic” angepasst werden, je nachdem ob es sich um Familien- oder Einzelreisende handelt.